Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’
Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste

Weniger ist mehr – erst Google, jetzt Youtube

4. Dezember 2009 Blogger Keine Kommentare

Nachdem gestern bekannt wurde, dass die Google Startseite auf das wesentliche reduziert wurde zieht man mit Youtube scheinbar nach. Mit dem Namen “Feather” (Feder) setzt das Videoportal Youtube auf ein neues schlankes Design.


Damit will Youtube die Ressourcen seiner Nutzer schonen und auch bei geringer Bandbreite die Seiten schneller laden. Eine zusätzliche Prozessorentlastung soll sich beim Abspielen von HD-Videos in 1080p positiv auswirken.


Im Rahmen von “TestTube” kann das neue Feather-Design ab sofort getestet werden. Die Nutzer entscheiden letztendlich ob das neue Feather-Design in Betrieb genommen wird, anhand der Zahl der Aufrufe.


Links:
golem

Google räumt Startseite auf

3. Dezember 2009 Blogger 1 Kommentar

Schlank und aufgeräumt – so kennt man die Google Startseite, aber es geht noch mehr. Die neue Google Homepage zeigt nur noch vier Elemente.


Das Logo, das Suchfeld und zwei Schaltflächen Google-Suche und Auf gut Glück.


Nach einer Bewegung mit der Maus erscheinen auch bisher schon vorhandene Links und Informationen.


Vorher:

Neue Google Startseite vorher

Neue Google Startseite vorher

Nachher:

Neue Google Startseite nacher

Neue Google Startseite nacher

Nachdem Google die letzten Wochen verschiedene Varianten im Livebetrieb getestet hat, entschied man sich für die nun gewählte Variante aufgrund durchweg positiver oder neutraler Bewertungen.


Links:
golem




KategorienAllgemein Tags: ,

Strato unter neuer Flagge – Telekom kauft Strato

19. November 2009 Blogger 1 Kommentar

Der Berliner Webhoster Strato wird von der Deutschen Telekom übernommen. Bisher gehörte Strato zu Freenet. Seit Juli 2009 suchte Freenet offiziell einen Käufer. Strato hat seinen Hauptsitz in Berlin und betreut rund 4 Millionen Hosted Domains und beschäftigt 502 Mitarbeiter.


Nachdem die Aufsichtsräte der Gesellschaften bereits zugestimmt haben muss man nun noch die Genehmigung durch das Bundeskartellamt abwarten. Für 275 Millionen Euro übernimmt die Telekom alle Aktien an der Strato AG und der Strato Rechenzentrum AG.


Die Deutsche Telekom möchte mit der Übernahme Ihre Position im Hosting Bereich stärken. Durch die Übernahme befindet sich die Telekom nun auf Platz zwei für Webhosting-Produkte in Deutschland.


Links:
golem

Tool der Woche: Eraser 5.8.7 (Eraser 5.8.8-beta1)

18. November 2009 Blogger Keine Kommentare

Oft hört man davon, dass Daten die mit dem Explorer gelöscht werden nicht wirklich gelöscht sind. Deshalb ist das „Tool der Woche“ das Open-Source-Tool „Eraser“.


HypeIT Tool der Woche

Aktuelle Version: Eraser 5.8.7 (Eraser 5.8.8-beta1)

Die meisten Menschen haben einige Daten, die sie lieber nicht mit anderen teilenPasswörter, persönliche Informationen, Dokumente von der Arbeit, finanzielle Aufzeichnungen, selbst geschriebene Gedichteman kann die Liste endlos fortsetzen. Vielleicht haben Sie einige dieser Informationen auf Ihrem Computer gespeichert, aber wenn die Zeit kommt, um die Daten von Ihrer Festplatte zu entfernen, wird es etwas komplizierter. Ihre Privatsphäre zu schützen ist nicht so einfach, wie es anfangs scheint.


Funktionen:

  • Windows XP, Windows Vista, Windows Server 2003 und Windows Server 2008
  • Windows 98, ME, NT, 2000 müssen noch Version 5.7 verwenden
  • Sicheres löschen von Daten ohne zusätzliches Plug-in
  • Löschen von Daten auf allen Laufwerken die mit Windows arbeiten
  • Arbeitet mit einem extrem anpassbaren Scheduler


Links:
Herstellerseite
Download

Datenskandal: Britische T-Mobile Angestellte verkauften Vertragsdaten

18. November 2009 Blogger Keine Kommentare

T-Mobile Angestellte haben in Großbritannien Vertragsdaten von Kunden gestohlen und an Zwischenhändler verkauft. Kurz vor Vertragsende wurden die Kunden angerufen und man hat versucht Verträge von der Konkurrenz zu verkaufen.


Neben Angaben von Name und Adresse gehörten auch die Laufzeit zu den Datensätzen. Laut der britischen Datenschutzbehörde ICO (Information Commissioner’s Office) wurden für die Daten beträchtliche Geldsummen gezahlt. Nachdem sich T-Mobile an die ICQ gewandt hatte, kamen die ICO-Ermittler dem Datenskandal auf die Spur. Die ICO bereitet nach eigenen Angaben derzeit Anklagen gegen die Täter vor.


Bereits im Herbst 2008 ereignete sich ein Datenskandal bei T-Mobile in Deutschland. Damals wurden 17 Millionen Kundendaten gestohlen und im Internet angeboten. Kurz danach sorgte eine Sicherheitslücke dafür, dass 30 Millionen Kundendaten abrufbar und manipuliert werden konnten. Sogar Anfang diesen Jahres kam es durch einen Fehler zu einem Datenleck wodurch mehrere hunderte Kundendatensätze tagelang im Internet abrufbar waren.


Links:
golem

Google Mail und Picasa Speicherplatz jetzt günstiger

11. November 2009 Blogger Keine Kommentare

Ab sofort bietet Google mehr Speicher für die Dienste Google Mail und Picasa Web Albums an. Zudem wurden die Preise für den Speicherplatz gesenkt. Es ist nun möglich 16 Tbyte für Fotos und E-Mails anzumieten.


Google Mail hat derzeit 7 Gbyte kostenlosen Speicherplatz und Picasa Web Albums 1 Gbyte. Mehr Speicherplatz kann jetzt für weniger Geld als bisher bei Google anmieten.


  • 20 GByte für 5 US-Dollar pro Jahr
  • 80 GByte für 20 US-Dollar pro Jahr
  • 200 GByte für 50 US-Dollar pro Jahr
  • 400 GByte für 100 US-Dollar pro Jahr
  • 1 TByte für 256 US-Dollar pro Jahr
  • 16 TByte für 4.096 US-Dollar pro Jahr

(Alte Preise: 10 GByte 20 US-Dollar pro Jahr und maximal gab es 400 Gbyte)


Links:
golem

Microsoft Windows 7 Start geglückt

6. November 2009 Blogger Keine Kommentare

In den ersten Tagen nach Veröffentlichung von Windows 7 (VÖ: 22. Oktober 2009) wurde dieses deutlich häufiger gekauft als Windows Vista (VÖ: 30. Januar 2007) in den ersten Tagen, so die Marktforscher vom NPD (Zahlen US-Markt).


Die Zahl der verkauften Windows 7 Boxen liegt rund 234 Prozent höher als bei Windows Vista. Aufgrund von Rabattaktionen ist der Umsatz noch nicht entsprechend zu verzeichnen, allerdings machte Microsoft mit Windows 7 bereits 82 Prozent mehr Umsatz als mit Vista.


Die Upgradeversionen verkaufen sich ebenfalls sehr gut. Am häufigsten wurde in den USA Windows 7 Home Premium Upgrade verkauft, gefolgt von Windows 7 Pro Upgrade und dem Windows 7 Home Premium Family Pack 3 User Upgrade.


Der PC-Absatz blieb bisher aus. Vergleicht man die Startwochen von Windows 7 und Vista, so wurden 6 Prozent weniger Windows-PCs verkauft.


Links:
golem

Google Dashboard listet persönliche gespeicherte Informationen auf

5. November 2009 Blogger Keine Kommentare

Der neue Dienst Dashboard zeigt den Nutzern von Google welche Daten über einen selbst gespeichert sind. Bei Google Dashboard werden die in den unterschiedlichen Google-Diensten abgelegten Daten aufgelistet. Offenbar möchte Google damit für mehr Transparenz sorgen, nachdem Google schon des öfteren als Datenkrake bezeichnet wurde wird.


Oft wird Google vorgeworfen zu viele Daten über seine Nutzer zu sammeln. Je mehr Dienste man nutzt, umso mehr Daten werden gespeichert. Sowohl Suchverhalten, E-Mails, RSS-Abos und persönliche Termine spielen hierbei eine Rolle.


Die Dashboard Auflistung gibt die gespeicherten Daten eines Nutzers preis und welche davon öffentlich zugänglich sind. Die benutzerdefinierte Suche, Blogger, Google Alerts, Kalender, Mail, Reader, Talk, iGoogle, Kontakte Text & Tabellen alias Google Docs sowie Informationen zum eigenen Google-Konto und -Profil werden dabei mit einbezogen.


Andere Dienste wie Analytics, Adsense, Adwords, Feedburner, Anzeigenmanager, Groups, Sites, News, Webmaster-Tools, Subscribed Links und Trends fließen nicht in das Dashboard ein.


Google Dashboard erreicht man unter google.com/dashboard


Dennoch sammelt Google weiterhin Daten, die im Dashboard nicht ersichtlich sind.

Hierbei nennt Google Serverlogs, in denen die Requests samt IP-Adresse, Browsertyp, Browsersprache sowie eines oder mehrere Cookies mit eindeutigen Identifizierungscodes gespeichert werden.


Diese werden laut Google aber getrennt vom Google-Account gespeichert aus Gründen des Datenschutzes.


Logfiles werden durch Löschen von Teilen der IP-Adresse anonymisiert und Cookie-Informationen werden nach 18 Monaten gelöscht.


Links:
golem

Bereits 7 Millionen PCs durch Conficker-Wurm infiziert

3. November 2009 Blogger Keine Kommentare

Mit sieben Millionen infizierten PCs hat der Internet-Wurm Conficker einen fragwürdigen Meilenstein erreicht. Dies fanden die Forscher der Shadowserver Foundation heraus.


Trotz allgemeiner Bekanntheit des Wurms, sind viele Systeme nicht dagegen gerüstet. Bei den befallenen Geräten soll es sich laut Sicherheitsexperten um Windows-PCs ohne gültige Lizenz handeln, da hier keine Patches über das Windows Update eingespielt werden können.


Durch die massenhafte Verbreitung hat der Conficker-Wurm ein gewaltiges Botnetz aufgebaut. Dennoch haben die Conficker-Autoren damit bisher nichts „nützliches“ angestellt. Die Conficker Working Group geht davon aus, dass der Urheber Angst bekommen habe aufgrund der vielen Medienaufmerksamkeit.


Durch die entstandene Rechenleistung (die hinter dem Botnetz steht) übersteigt die Leistung aller Supercomputer und würde es ermöglichen ganze Netzwerke mit einem Angriff lahm zu legen.


Anbei noch eine Grafik die, die Verbreitung von Conficker beschreibt:


Links:
winfuture

Erpresser von SchülerVZ hat sich das Leben genommen

2. November 2009 Blogger Keine Kommentare

Am Samstag Morgen wurde der 20-Jährige mutmaßliche Erpresser von SchülerVZ tot aufgefunden. Er habe in der Haft Selbstmord begangen.


In der Justizvollzugsanstalt Plötzensee saß der Hacker in U-Haft.


“Wir kennen keine Hintergründe und bedauern diese Entwicklung zutiefst. Allen Angehörigen sprechen wir unser Beileid aus.” so die Macher vom SchülerVZ im eigenen Blog.


Mitte Oktober hatte der 20-jährige Hacker Tausende Nutzerdaten von SchülerVZ per selbst entwickeltem Crawler ermittelt. Von den Betreibern des Netzwerks versuchte er 80.000EUR zu erpressen.


Links:
golem

Seiten: 1 2 3 4 5 Nächste